12 von 12

12 von 12 im März 2017 – ein Sonntag in der Sonne

Die Idee „12 von 12“ stammt von Caro – man macht 12 Bilder am 12. eines Monats. Warum? Weils schön ist, einen Tag mal in Bildern zu sehen. Auch wenn heute nicht viel los war, wenn ihr mögt, schaut was wir gemacht haben:

1 von 12: Gegen 9 bringt mir Kind2 einen koffeinfreien Kaffee ans Bett. Der Mann und die Kids sind eine Stunde früher aufgestanden und ich muss wohl noch mal den Schlaf der Gerechten geschlafen haben. Schön wars. Es gibt Aufbackbrötchen weil keiner Lust hat zur Bäckerei zu gehen.

2 von 12

09:45 Uhr: Die Katzen sind vom Chaos unbeeindruckt, ich nicht so ganz. Tisch abräumen.

3 von 12

09:55 Uhr – die Kinder müssen sich das erste Mal austoben. Immerhin in ihrem Zimmer. Toll, so eine Schaukel.

4 von 12

10:23 – die Kinder sind mit ihrem Aqua Doodle in die Küche umgezogen um zu panschen malen.

5 von 12

12:13 Uhr – Der Mann ist zur Arbeit, Kind2 beim Vorlesen eingeschlafen. Kind1 und ich malen ein paar Bilder, die habens aber nicht aufs Foto geschafft.

6 von 12

15:03 Uhr – das Schöne Wetter lockt nach Draußen und Kind2 spielt Fußball.

7 von 12

Kind 1 macht lieber Seifenblasen. Und bringt kleinere Kinder zum Jauchzen.

8 von 12

Sieht alles so harmonisch aus, wie die Beiden im Sand sitzen und miteinander spielen? Nun, das liegt daran, dass ich nicht mit der Kamera drauf halte, wenn sie sich gegenseitig mit Sand bewerfen, was sie aber einige Male tun…

9 von 12

Eigentlich ist ja genug Spielzeug für beide Kinder in den Taschen…

10 von 12

16:05 Uhr: Schaukeln macht das Leben lebenswert, das versteh sogar ich. Und schaukel an, wo ich kann ^^

11 von 12

Wieder zurück bin ich nach der frischen Luft so platt, dass ich mich glatt hinlegen könnte. Die Kinder schauen die Sendung mit der Maus (und weil ich mit dem Abendessen nicht schnell genug fertig werde noch einen Elefanten hinterher) und ich mach Abendbrot – Nudeln mit Zucchini Pesto und einen Brotaufstrich aus Oliven und Kapern.

12 von 12

Gegen 19:30 lese ich den Kindern vor. Kind2 schläft schnell ein, Kind1 braucht etwas länger. Der Mann kommt nach Hause und kuschelt sich noch kurz zu uns. Anschließend bauen der Mann und ich (ok, der Mann, ich hab nur mal festgehalten) den neuen Badezimmerschrank auf. Jetzt ist es halb 10 und ich weiß nicht, wie all die anderen es geschafft haben, ihre 12 von 12 schon einzustellen (ich werd ungefähr die 149. sein) aber – FEIERABEND!!!

Habt einen guten Start in die kommende Woche. Morgen gibt es dann das nächste Interview zu nachhaltigem Familienleben.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply