Search results for

wwwehchen

Familie

WWWehchen

sooo, da haben wir unser erstes babyproblem: durchfall und wunder po. die oma hat ja schon länger prophezeit, dass minime zahnt. whatever, reden kann er ja nicht mit uns…donnerstag nachmittag kam der durchfall (ACHTUNG es folgt genaue beschreibung des stuhls: also so breiig, nicht richtig flüssig, aber eben in jeder windel). freitag früh in der kinderarztpraxis angerufen und nachgefragt, ob man direkt ins krankenhaus soll ^^. naja, kam zurück, wenn das alles ist könne man eine „heilmilch“ einer drogeriekette zufüttern, dann würd der stuhl dicker. ansonsten abwarten. da minime ansonsten ganz gut drauf zu sein schien blieb ich erst mal gelassen. der mann holte globuli gegens zahnen, die gab ich dem kleinen dann freitag mittag. kind schlief dann super – ich hab die halbe bude gewedelt! ABER DANN kam die nacht. ich glaube, wir haben insgesamt drei stunden geschlafen. um viertel vor fünf ist der mann mit aufgestanden: ich saß verzweifelt mit dem weinenden kind aufm schoß und ner flasche bier in der hand im bett und wusste nicht mehr weiter. da hat er mir minime erst mal weg genommen. aber das ganze ging noch bis in den samstag hinein. was tun? wochenende, natürlich. keine arztpraxis auf und soll man jetzt wegen wundem hintern und heulerei in die notfallpraxis??? also erst mal das mamaumfeld gefragt, was man tun kann. verschiedene zäpfchen und salben sowie schwarzer tee wurden ausprobiert. mit begrenztem erfolg. trotzdem hat der kleine in der nacht von samstag auf sonntag durchgeschlafen. vermutlich hatte auch er ein dickes schlafdefizit. also waren auch der mann und ich wieder fitter. heute war es insgesamt aber auch nicht besser. tragen im tuch hat gut geholfen (aber mein rücken!), unterwegs sein halt. viel po an die luft gehalten. trotzdem, morgen früh klingel ich beim kinderarzt sturm. aber die eigentliche frage: was ist die ursache? symptome sind eben symptome.

und dann fängt das drama mit der gängigen suchmaschine ja an. dabei hätte ich von minimes geburt lernen sollen. suchbegriff: fruchtblase geplatzt, was tun? suchmaschine= mit den beinen nach oben und kopf nach unten per rettungsschrauber in die nächste uniklinik liefern lassen. super, dass ich eine beleghebamme hatte, die mir beruhigt versicherte, es reiche vollkommen, wenn wir uns am nächsten morgen auf der entbindungsstation treffen. nächster versuch: baden bei geplatzter fruchtblase? suchmaschine= um gottes willen, infektionsgefahr, lebensgefährlich. hmpf. die hebamme konnte mir auch da versichern, dass man sich zur entspannung durchaus noch ins warme wasser legen dürfe.

lange rede, kurzer sinn: bei wewechen bloß nicht das internet befragen! jeder empfiehlt ein anderes mittel, das angeblich wunder wirkt. ich befürchte, wir müssen da einfach durch. und vielleicht ist es wie mit der erkältung: ohne medizin dauerts 7 tage, mit eine woche…

Familie

Kinderkrankheiten und andere Katastrophen

Die vergangene Woche war eben so unstet wie die davor. Alltag? Fehlanzeige. Montag kündigte sich bei mir eine Erkältung an. Dienstag und Mittwoch blieb ich also zu Hause. Mittwoch war auch Kind2 krank…nicht erkältet aber irgendwie neben der Spur. Ich ging zur Kinderarztpraxis, weil er außerdem dickes, rotes Zahnfleisch hatte und mein Gefühl eigentlich sagte, dass er schon alle Zähne habe. Tja, Hand-Mund-Fußkrankheit. Eine der Krankheiten, die ich vor meinem Muttersein nicht kannte. Im Prinzip macht man nix, außer Schmerzmittel geben (bei Bedarf). Die Pusteln an den Händen muss man schon sehr genau suchen, aber offensichtlich haben sie sich bei ihm besonders im Mund ausgebreitet, was natürlich für ihn besonders schmerzhaft ist. Die Ärztin empfahl Trinkjoghurt, den essen macht so natürlich auch nicht viel Spaß.

Aber eigentlich geht es ihm schon wieder besser, nur: wegen der Ansteckung soll er nicht mit anderen Kindern zusammen sein…Gut, dass der Mann gestern und heute zu Hause war. Nächste Woche muss ich dann noch bis Mittwoch die Kinderbetreuung übernehmen.

Minime hatte uns ja mit den meisten WWWehchen verschont. Und wenn er wirklich mal was hat, dann ist er so schlapp, dass er den halben Tag im Bett liegt und pennt. Aber Cashew hat so viel Energie, und außer der Ansteckungsgefahr auch keinen Grund warum er nicht auf alles klettern und an allem zerren sollte, dass die Betreuung grade etwas umständlich ist ^^.

Und die andere Katastrophe? Die Tagesmutter hat uns gestern gekündigt. Fristlos. Ja, es gab eine Vorgeschichte (aber mit Kündigung hätten wir trotzdem nicht gerechnet). Wir sind enttäuscht und stehen natürlich vor logistischen Problemen: Ab August haben wir einen Betreuungsplatz für Kind2, im gleichen Kindergarten in dem auch Kind1 ist. Bis dahin sind es aber noch 5 Monate. Neue Tagesmutter hieße auch noch mal Eingewöhnung. Ich bin noch nicht lange im Job, kann deswegen nicht einfach fehlen. Der Mann ist die nächsten Wochen jobmäßig auch ausgelastet. Wie lange so eine Eingewöhnung dauert ist ja auch schlecht vorhersehbar.

Uns rauchen jetzt also die Köpfe, um eine Lösung zu finden. Drückt uns die Daumen!