Fantastisches

Alternativer Adventskalender: Tür 2: Elizabeth Gilbert über Kreativität

Auch ich mache dieses Jahr einen Adventskalender. Aber – leider – bekommt ihr hier nichts geschenkt, außer ein paar Denkanstöße. Ich möchte Euch ein bisschen von dem zeigen, was mich beschäftigt und umtreibt. Neben den „großen“ Themen Familie, Feminismus und Fernweh sind das insbesondere Themen wie Nachhaltigkeit, Konsumkritik, Minimalismus, Coaching etc. Also gibt es 24 Türchen voller Videos, Podcasts und Blog/s/texte zu diesen (und ein paar anderen) Themen. Ich hoffe, ihr habt Spaß daran!

Elizabeth Gilbert – das ist doch die, die Eat.Pray.Love geschrieben hat? Ja genau. Auch ich habe das Buch gelesen und den Film gesehen. Es ist mir auch egal, was ihr davon haltet, jedenfalls ist Gilbert eine sehr sympathische Person und irgendwann stieß ich über ihre Talks über Kreativität. Und war sehr begeistert. Weil sie Kreativität nicht mystifiziert, nicht von Muse oder Genialität redet, sondern sehr geerdet bleibt.

Zwei Beispiele? (Zusammengefasst!) 1. Sie empfiehlt nicht, alles auf eine Karte zu setzen um beispielsweise ein Buch zu Ende zu schreiben. Sie sagt: Geld verdienen ist notwendig, aber wer sagt denn, dass Dir das Schreiben das Einkommen sichern muss? Schreibe, weil Du das Schreiben liebst.

2. Was bist Du bereit, dafür in Kauf zu nehmen („Shit-Sandwich“) – auch hier sagt sie: für sie gehörte dazu, am Anfang nur Absagen von Verlagen zu bekommen, sieben Jahre lang.

Das Interview ist zugegeben etwas sehr…enthusiastisch (Elizabeth, you are a treasure! – NO, thank YOU that is so weeeet I love this conversation…) aber wenn ihr – wie ich – zu denen gehört, die schon immer ein Buch schreiben wollten oder ein Theaterstück, Bilder malen oder was-auch-immer für Euch unter kreatives Arbeiten fällt, dann schaut es Euch an:

Und, fängst Du jetzt an ein Buch zu schreiben?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Momatka 2. Dezember 2015 at 23:20

    Hallo Melanie,
    das ist eine tolle Idee für einen Adventkalender. Wirklich mal was anderes. Vielen Dank für den Kreativitätsschub!
    Liebe Grüße, Momatka

    • Reply Melanie 3. Dezember 2015 at 11:04

      🙂 Ich hab mich durch ein paar Interviews mit ihr geklickt, und obwohl sich manches wiederholt, wurde es nie langweilig

    Leave a Reply