Familie

Andere Eltern

als ich angefangen habe, übers mamasein zu bloggen, dachte ich erst: wen interessiert das überhaupt? offensichtlich einige und das freut mich – begierig schau ich mir die seitenstatistiken an und lese jeden kommentar (auch wenn ich das beantworten selbiger manchmal vergesse).

und früher oder später findet man auch andere mamablogs. und dann dachte ich beim lesen des ein oder anderen artikels, ganz arrogant: „boah, die hat ja quasi von mir abgeschrieben, das hab ich doch neulich erst so ähnlich auch beschrieben!“ unverschämt. bis ich dann, ein wenig von meiner überheblichkeit schockiert, feststellte: deren veröffentlichkeitsdatum war ja vor meinem, also abschreiben ging da gar nicht. fakt ist wohl, wenn man kinder im gleichen alter hat, beschäftigen einen meist auch ähnliche themen. so ist minime ungefähr so alt wie das früchtchen und das fröschlein. fünf monate und ein paar zerquetschte. plusminus. klein aber doch ganz groß…

jedenfalls scheint die leser_innenschaft groß genug, um für alle zu reichen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Melanie 14. August 2011 at 20:09

    Hi Melanie, hab Deinen Blog über Franziskas Artikel gefunden und bin gleich hängen geblieben. Ich ess zwar Fleisch 😉 werde aber jetzt bestimmt öfters mal vorbeischauen!
    Lieben Gruß, auch Melanie

    • Reply glücklich scheitern 14. August 2011 at 20:40

      Freut mich sehr! Natürlich dürfen, nein, sollen sogar, Fleischesserinnen diesen Blog lesen 😉

  • Reply yenofa 14. August 2011 at 21:27

    Ja hallo, wie schön, dass ich hierher „gelockt“ wurde. Ohne den Pingback wäre das nicht passiert. Ich freue mich schon mehr von Dir und Minime zu lesen.

    • Reply glücklich scheitern 14. August 2011 at 21:36

      Freut mich auch! Wäre ohne den Artikel von Franzi nämlich auch nicht auf Deinen Blog gestoßen. Kannst mich jetzt als regelmäßige Leserin verbuchen ^^

  • Reply Unsichtbar 15. August 2011 at 12:46

    Hallo Melanie,
    muss dann doch nochmal hinter herschieben dass du (und auch die Franzi) meinen Mamastart einfacher gemacht hast. In Ermangelung greifbarer cooler Mütter im direkten Umfeld hat es immer wieder gut getan, festzustellen, dass es anderen Eltern auch so geht wie mir, sie sich die gleichen Fragen stellen und über ähnliche Dinge genervt sind. Also vielen Dank dafür…

    • Reply glücklich scheitern 15. August 2011 at 19:23

      danke fürs lob/kompliment/feedback! ja, ich bin auch im engeren umfeld die erste, die da durch ‚muss‘, deshalb hab ich wohl auch mit dem schreiben angefangen. weil ich mich immer gefragt hab „geht’s nur mir so?“ aber das scheint ja nicht so zu sein 😉 also, willkommen ‚im club‘

    Leave a Reply