Familie

Mein Traum

ich träume vom reisen. viel, oft, lang, mit und ohne mann und kind. bis jetzt hab ich regelmäßig meinen dispo zum glühen gebracht um die kirchenfahrt nach israel und mit 27 endlich doch noch das auslandssemester zu machen. mit kind und (bald wieder) ohne job (und wenn dann neuer job erst mal wieder urlaubssperre) eine neue herausforderung.

dieser naive wunsch mit reisen und darüberschreiben meinen unterhalt zu verdienen hat mich nie losgelassen. ich find es so aufregend, durch eine neue stadt, ein anderes land zu gehen, links und rechts zu schauen, mit wildfremden leuten ins gespräch zu kommen, darüber das schlafen vergessen. lonesomewolfing.

irgendwie muss zumindest das reisen und drüber schreiben (zur not eben ohne geld damit zu verdienen) auch mit kind und co gehen. darum gibt es jetzt hier flattr. reicht vermutlich nicht für ein flugticket, aber vielleicht kann ich mir dafür einen reiseführer leisten.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Andrea 8. November 2012 at 8:57

    Falls der Wunsch in Erfüllung gehen sollte, empfehle ich zur Vorbereitung ein Besuch bei http://www.weltreise-mit-kind.de. Ganz liebe Leute, die den ein oder anderen hilfreichen Tipp zur Verfügung stellen. (Bis vor kurzem auch noch unentgeltlich, weiß aber nicht, ob das noch immer der Fall ist.)

  • Reply Miriam 8. November 2012 at 9:04

    Ja, es gibt soviele Dinge, die uns davon abhalten, unsere Träume zu verwirklichen und ich bin auch der festen Überzeugung, dass man ein paar unerfüllte Träume im Leben braucht. Aber ich fand diesen Blogbeitrag http://jessyfromtheblog.wordpress.com/2012/10/18/courage/ trotzdem als Denkanstoß und Aufrüttler ganz gut. (Den Dispo zum Glühen zu bringen geht ja in eine ähnliche Richtung).

  • Reply cloudette 8. November 2012 at 13:07

    Viel Glück & Erfolg beim Verwirklichen des Traums. Den Artikel, den Miriam verlinkt hat, finde ich super, sehr inspirierend: „“Verschiebt eure größten Wünsche und Träume nicht auf dieses “irgendwann, wenn’s besser passt”!“ Ja, wir leben halt nicht ewig.

  • Reply Sylvie 8. November 2012 at 16:09

    Falls du noch mehr zum Reisen mit Kindern lesen willst: Eine nette Seite mit vielen Tipps ist auch http://www.nepomuksreisen.de/
    Ich bin darauf gestoßen, als ich das Buch „Abenteuer Elternzeit“ der Initiatoren dieser Seite gelesen habe. Die Internetseite beinhaltet aber ganz allgemein Tipps zum Reisen mit (Klein-)Kindern, keineswegs nur von Leuten, die während ihrer Elternzeit verreist sind.

  • Reply kraehenmutter 8. November 2012 at 21:33

    ich stöbere mit kleineren und größeren weltreise-gedanken auch immer wieder in diversen foren, träume mich durch blogs (http://morpheusreisen.wordpress.com/ , http://wirziehenab.wordpress.com/) und suche nach erschwinglichen bus-varianten.

    dabei bleibts dann bisher leider auch.
    mir fehlt der mut.
    weil arbeit, kind, keine zeit, mit wem und sowieso…
    vorsichtig träume ich von einem komplett freien mai im bus in irland.

  • Reply Miriam 9. November 2012 at 10:56

    Ich mach dann mal weiter: Stefan Rosenboom „Siljas Reisen: Von Mulis, Geierfedern und dem Glück, als Familie unterwegs zu sein“ ist ein wunderschönes Buch über Trekkingurlaub mit Kind. Leider wenig praktische Tipps, aber viele schöne Bilder und macht einfach Mut, es einfach zu tun. Bei Interesse kann ich es dir gerne ausleihen.

  • Leave a Reply