Browsing Tag

danke

Familie

Danke, liebe Mitmütter – ihr seid toll!

manchmal glaube ich, ich leide unter selektiver wahrnehmung. oder trage scheuklappen. oder habe verdammt viel glück. jedesmal, wenn irgendwo in diesem internet eine frau schreibt „am meisten machen sich mütter untereinander das leben zur hölle“ dreh ich mich nämlich um und guck, ob eine mutter hinter mir steht und mich auspeitschen will.

never happened! egal ob babymassage, kinderturnen, spielplatz oder oder – dort seh ich mütter, die stillen oder nicht, tragen oder nicht, schnell wieder arbeiten gehen oder zu hause bleiben. nie musste ich mir anhören, dass was ich tue, sei falsch. manch unsicher formulierter satz wie, „ich kann mir nicht vorstellen, nach einem jahr wieder arbeiten zu gehen/ länger als xx monate zu stillen/ …“ – das ja. aber als abwertung formulierte aussagen? kann mich nicht erinnern. vielleicht geht es in diesem internet manchmal heftiger zu, anonymität und so. bei manchen großen mütter-foren oder facebookgruppen will ich gar kein mitglied sein, weil da tatsächlich die post abgeht, egal um was für ein thema es sich handelt.

ich lese auch viele mutti-blogs, OBWOHL dort eine ganz andere haltung als meine transportiert wird, wo ich weiß, wie die das handhabt passt einfach nicht zu mir. und trotzdem glaub ich, auch daraus was lernen zu können.

mein „mutticlub“, der sich aus dem geburtsvorbereitungskurs von minime ergeben hat, hat mich immer aufgebaut. statt „guck mal, mein kind kann schon…“ war es hier ein ehrliches „ich will einmal wieder durchschlafen/ mein kind kann immer noch nicht sitzen/ ich hab angst vorm wiedereinstieg/ ich freue mich endlich wieder aufs arbeiten“. weder hier im blog noch auf meiner facebook-seite muss ich (öfter ^^) blöde sprüche ertragen.

danke liebe mit-mütter, ihr seid toll! oder wie es beim gemischtwahnlädchen stand: stell dir vor, es sind mommy wars und keine geht hin!