Mädchen glücklich Kinderzimmer Balance Boards für Kinder - deshalb sind die Holzbretter aktuell so beliebt

Balance Boards für Kinder – deshalb sind die Holzbretter aktuell so beliebt

Es gibt sie in rundlicher und länglicher Ausführung, mit oder ohne Rollen, in Naturholzoptik und mit Naturfarben bemalt und in vielen unterschiedlichen Größen. Balance Boards sind dabei, Kinderzimmer sowie Wohn- und Aufenthaltsräume von Familien zu erobern. Aber was macht diese geschwungenen Holzbretter so beliebt? Es ist bestimmt eine Kombination aus mehreren Faktoren, die zur Popularität von Balance Boards und Balancier-Brettern beiträgt.

Die vielen natürlichen Bewegungsmuster, die sowohl Anfänger als auch Bewegungsprofis mit diesen Boards ohne viele Vorkenntnisse ausüben können, leisten bestimmt einen wesentlichen Beitrag zur Beliebtheit dieser Spiel- und Sportgeräte für Drinnen und Draußen. Auch eine stetig steigende Zahl an Jugendlichen und Erwachsenen verbringt gerne Zeit mit den Boards und scheint mit Freude immer neue Bewegungsformen zu entdecken.

Balance Boards sind mehr als einfache Holzbretter mit einer guten Marketingstrategie – sie sind vielseitig einsetzbare Spiel- und Sportgeräte, die einen sehr positiven Effekt auf die physische Entwicklung von Kleinkindern und Kindern haben können. Für Eltern, die sich einen Überblick über die Vorzüge unterschiedlicher Balance Boards verschaffen möchten, sind die Berichte über Boards, die von intuitiveeltern.de getestet wurden sehr empfehlenswert.

 

 

Das Konzept hinter den Balance Boards

 

Schon bei einer näheren Betrachtung der Idee hinter den Balancier-Boards wird klar, warum diese Boards so beliebt werden konnten. Ein Balance Boards ist im Prinzip nichts anderes als ein Gleichgewichtstrainer. Durch die Form und Biegung des Holzbretts beziehungsweise durch die Rolle bei jenen Ausführungen, die eine Rolle verwenden, können Kinder, die ein Balance Board benutzen, spielerisch versuchen, ihren Körper im Gleichgewicht zu halten.

Vereinfacht gesagt, ist ein Balance Boards nichts anderes als ein Wackelbrett, das dazu verleitet, die Grenzen des eigenen Gleichgewichts auszuloten und dabei durch immer neue und seltsamere Verrenkungen, den eigenen Bewegungsapparat entsprechend zu trainieren. Wenn man das Kinderzimmer einrichtet, sollte man bedenken, auch Platz für solche Indoor-Spielzeuge zu lassen.

Wenn Sie schon einmal Kinder beim Versuch, das Gleichgewicht in leicht herausfordernden Situationen beizubehalten, beobachtet haben, oder sich an entsprechende Übungen und Versuche in Ihrer eigenen Kindheit erinnern, wird Ihnen vermutlich schnell klar, wie lustig und freudvoll diese Art von Bewegung und Körperwahrnehmung sein kann.

 

Beliebte Aspekte bei unterschiedlichen Balance Boards

 

Ein Balance Board trainiert nicht nur das Gleichgewichtsempfinden, sondern trägt auf unterschiedliche Weise zu mehreren positiven Entwicklungen im Kindesalter bei. Es stärkt die Tiefenmuskulatur und ermöglicht auf lustige Weise eine Stärkung von einer Vielzahl unterschiedlicher Muskelgruppen. Natürlich kann es auch als Geräte des gezielten Kraft-, Balance- und Körperwahrnehmungstrainings hergenommen werden.

Skate- und surfaffine Kinder und Jugendliche werden sich über die Variante mit der Rolle besonders freuen und werden auch ohne große Motivationsversuche ihrer Eltern rasch Lust dazu haben, die entsprechenden Bewegungsabläufe aus eigenen Stücken auszuführen.

Balance Boards mit größerer Biegung laden zu riskanteren Moves ein, während Balancier-Bretter mit weniger stark ausgeprägter Biegung auch für erste Balancierversuche von zaghafteren Kindern perfekt geeignet sind. Welche Pflanzen passen gut in das Kinderzimmer?

 

Die wichtigsten Eigenschaften im Kurzportrait

 

Um die große Beliebtheit von Balance Boards zu verstehen, ist es nicht nur notwendig, sich ihre Einsatzgebiete anzusehen und darauf zu achten, was Kinder und Jugendliche mit ihren Balance Boards machen. Denn es macht selbstverständlich auch Sinn, sich die Beschaffenheit dieser beliebten Spiel- und Sportgeräte näheranzuschauen.

 

  • Mit rund 80 Zentimetern in der Länge haben Balance Boards meist eine handliche Größe, die auch für Kinder im Kindergartenälter gut zu bewältigen ist
  • Mit rund 4 bis 5 Kilogramm an Eigengewicht bringen Balance Boards ein Gewicht mit sich, das es den meisten Kindern ermöglicht, das Board zumindest über eine kurze Wegdistanz auch selbst zu tragen
  • Zu guter Letzt soll natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass Balance Boards nicht einfach irgendwelche Holzbretter sind, sondern individuell gefertigte Originale, die es Kindern natürlich auch ermöglichen, eine gewisse Beziehung zu ihren Boards aufzubauen

 

Balance Boards sind cool und individuell. Kinder können sich mit dem Design und der Optik identifizieren und verspüren so noch mehr Freude beim Ausführen verschiedener Bewegungsabläufe und beim Trainieren ihres Gleichgewichts und ihrer Körperbeherrschung mit „ihrem“ Balance Board.