junge Mutter erarbeitet sich eine Idee Online Business starten als frischgebackene Eltern

Online Business starten als frischgebackene Eltern

Elternschaft ist eine schöne Sache, und als frischgebackene Eltern bringt sie eine Reihe neuer Herausforderungen und Erfahrungen mit sich. Alles, von der Anpassung Ihres Schlafrhythmus an den Schlafrhythmus des Babys bis hin zu einem besseren Bewusstsein für Ihre Sprache in der Nähe des Babys, das Leben, wie Sie es kennen, wird mit einem neuen Baby nie mehr dasselbe sein.

Leitfaden für neue Eltern zum Ersetzen Ihres alten Jobs durch ein neues Online-Geschäft. Aber abgesehen von Herausforderungen und Erfahrungen, wissen Sie, was ein Neugeborenes noch in Ihr Leben bringt? Wie starte ich ein Online-Geschäft und werde Mompreneur? Außerdem hier Job-Ideen für die Arbeit im Ausland.

 

Kündigen Sie nicht zuerst Ihren Job, starten Sie zuerst Ihr Unternehmen

 

Einige Mütter kündigen zuerst ihre Jobs und gründen dann ihr Geschäft. Nun, es sei denn, Ihr Lebensgefährte/Ehepartner kann Sie beide nur mit seinem Einkommen unterstützen, müssen Sie eine Weile an Ihrem Job festhalten, bis Sie Ihr Online-Geschäft tatsächlich zum Laufen bringen. Starten Sie also zuerst Ihr Online-Geschäft und überbringen Sie dann die Neuigkeiten Ihrem Job.

Dies ist der Teil, an dem Sie sich daran erinnern müssen, dass Sie noch einen zusätzlichen Mund zum Füttern haben, damit Sie nicht aus Eile und Wut handeln können. Es ist völlig in Ordnung, die Entscheidung zu treffen, Ihren Job aufzugeben, um Ihr Online-Geschäft zu starten, aber die Reihenfolge, in der Sie dies tun, ist das Wichtigste.

 

Analysieren Sie Ihre derzeitige Arbeitssituation gut

 

Sicher, das sind kleine Realitätschecks, aber es sind diese großen Realitätschecks, die Sie dazu bringen, sich hinzusetzen und wirklich über Ihre Lebensentscheidungen nachzudenken. Einige frischgebackene Eltern müssen große Realitätschecks durchführen, z. B. müssen sie mit einem Baby an Bord sicherere Fahrgewohnheiten üben. Einige Paare stellen fest, dass sie, weil sie ein Baby bekommen, ihren Lebensstil, den sie vor dem Baby geführt haben, nicht mehr aufrechterhalten können.

Als frischgebackene Eltern werden Sie mit Ihrem neuen Wonneproppen allen möglichen Reality-Checks unterzogen. Große und kleine Realitätschecks sind normal. Aber einer der größten Realitätschecks, der vielleicht schwer zu bewältigen ist, ist die Erkenntnis, dass Sie Ihren Vollzeitjob aufgeben müssen. Elternblog starten und Geld verdienen unsere Tipps. Dies ist ein Faktor, der die ganze Familie betrifft. Sie werden kleine Realitätsprüfungen haben, wie z. B. die Erkenntnis, dass Sie jetzt Babynahrung und Windeln auf Ihre Liste setzen müssen, wenn Sie zum Lebensmittelgeschäft gehen. Oder dass Sie neben Ihrem bevorzugten Waschmittel jetzt auch noch Babywaschmittel kaufen müssen.

 

Denken Sie daran, dies ist kein „End All“

 

Und das Tolle an der Rückkehr in den Arbeitsmarkt ist, dass Sie immer noch Ihr Online-Geschäft haben, das auch zu Ihnen nach Hause kommt. Hoffe, dieser Beitrag war hilfreich! Wenn Sie also zu Ihrem Vollzeitjob zurückkehren, haben Sie einfach mehrere Einkommensquellen, die perfekt für die College-Ersparnisse des Babys sind!

Denken Sie immer daran, dass Sie immer noch derselbe Mensch sind, der Sie waren, bevor Sie das Baby bekommen haben. Sie mussten nur einige Gewohnheiten ändern und Anpassungen an Ihrem Lebensstil vornehmen. Und mit der Kündigung des Vollzeitjobs muss das nicht das Ende der Arbeit sein. Sie haben immer noch alle Möglichkeiten der Welt, in den Arbeitsmarkt zurückzukehren, wenn Sie bereit sind. Einige Mütter entscheiden sich dafür, wenn ihr Baby etwas größer wird.

 

Kündigung Ihres Vollzeitjobs und die Auswirkungen der Entscheidung

 

Laut Studien beträgt der durchschnittliche Zeitraum für den Mutterschaftsurlaub 12 Wochen. Sie können diesen Urlaub nehmen, bevor das Baby kommt, aber es bleibt Ihnen weniger Zeit, nachdem das Baby geboren ist. Für manche Mütter sind 12 Wochen einfach nicht genug Zeit, um eine Bindung zu ihrem Baby aufzubauen. Leider sind viele frischgebackene Mütter gezwungen, nach den 12 Wochen entweder wieder zu arbeiten oder ihren Job aufzugeben.

Indem Sie ein Online-Geschäft betreiben, können Sie nicht nur Einkommen für Ihren Haushalt erzielen, sondern auch Einkommen für Ihre Familie erzielen, während Sie wertvolle Zeit mit Ihrem neuen Baby verbringen. Aber bevor Sie zu Ihrem Vollzeitjob gehen und ihnen die Neuigkeiten überbringen, müssen Sie in Ihrer Herangehensweise realistisch sein. Arbeit und Erziehung unter einen Hut zu bekommen ist nicht immer sehr leicht.

Die Entscheidung, Ihren Vollzeitjob nach der Geburt Ihres Babys aufzugeben, kann verschiedene Gründe haben. Sie sind beide frischgebackene Eltern und vielleicht macht Ihnen der Gedanke, Ihr Baby in fremde Hände zu geben, Angst. Andererseits erwartet Ihr Job vielleicht immer noch, dass Sie verrückte Stunden arbeiten, die für Ihr neues Leben nicht tragbar sind.

Die Hauptsache, mit der man sich bei kleinen und großen Realitätschecks auseinandersetzen muss, ist, dass es nicht mehr um Sie beide geht. Sie haben beide eine kleine Person, die völlig von Ihnen abhängig ist, und alles, was Sie tun, muss im Hinblick auf diese kleine Person getan werden. Das ist ein großer Realitätscheck, den manche Paare nicht erwarten oder kommen sehen, aber es ist eine Entscheidung, die getroffen werden muss.

Unabhängig vom Grund, ob freiwillig oder gezwungen, haben Sie die Entscheidung getroffen, Ihren Job aufzugeben. Das wird nicht einfach, denn vielleicht wird es schwierig, von zwei Einkommensquellen auf eine zu kommen. Es kann auch schwierig sein, weil Sie vielleicht wirklich lieben, was Sie beruflich tun, aber einfach nicht bereit sind, so schnell zurückzukehren.

Nun ist es auch wichtig zu erkennen, dass man nicht ohne Einkommen sein muss, nur weil man seinen Vollzeitjob aufgibt. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Vollzeitjob zu kündigen und durch ein Online-Geschäft Einkommen zu erzielen. Werfen Sie einen Blick auf einige hilfreiche Tipps, die Ihnen beim Übergang von einem Vollzeitjob zu einem Online-Geschäftsinhaber helfen.

 

Finden Sie einen seriösen Website-Baukasten, um Ihr Geschäft zu starten

 

Das Tolle an diesem Ein besonderer Website-Builder ist die Tatsache, dass er nicht nur über unzählige verschiedene Themen und Layouts verfügt, sondern auch ein voll ausgestattetes Content-Management-System ist, das auch über eine Blogging-Plattform verfügt. So können Sie Ihre Produkte nicht nur online verkaufen, sondern Ihrem Publikum über Ihren Blog auch hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema Elternschaft oder zu Ihren Lieblingsthemen geben.

Okay, Sie wissen also, dass Sie zuerst Ihr Unternehmen gründen und dann Ihren Job kündigen müssen. Als nächstes müssen Sie einen Website-Builder finden, auf dem Sie Ihre Website erstellen können. Sie haben tatsächlich eine große Auswahl an Website-Buildern zur Auswahl, aber von allen übertrifft der Website-Builder auf shopify.com sie alle.